Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.
Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.

TGBW ist bestürzt über den Wahlausgang für die AfD

Der Landesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg (TGBW), Gökay Sofuoglu, erklärt sich besorgt über das Abschneiden der rechtspopulistischen Partei bei den Landtagswahlen.

„Dass die AfD in Baden-Württemberg drittstärkste Kraft geworden ist, lässt sich nicht nur mit den flüchtlingspolitischen Themen erklären. In der AfD hat das rechtsradikale Gedankengut eine neue Heimat gefunden, die die deutsche Demokratie auf längere Zeit beschäftigen wird. Und diese rechtsradikale Haltung ist nicht von heute auf morgen entstanden: Schon als Thilo Sarrazin 2010 sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ veröffentlichte, deuteten Umfragen darauf hin, dass er mit bis zu 15 % der Wählerstimmen hätte rechnen können, wenn er eine Partei gegründet hätte. Mit dem Ergebnis der AfD ist das jetzt zur Wahrheit geworden. Nachdem die Partei in den neuen Bundesländern in die Parlamente gezogen ist, etabliert sie sich nun auch in den alten Bundesländern mit zweistelligen Ergebnissen“, stellte Sofuoglu fest.

 

“Die demokratischen Kräfte wären deshalb gut beraten, rechtsradikale Entwicklungen ernster zu nehmen und ihre Politik entsprechend zu überdenken“, fügte Sofuoglu hinzu.

Sofuoglu ruft alle Parteien, Kirchen und Migrantenorganisationen dazu auf, mehr gegen Rechtsextremismus zu unternehmen und die AfD in der parlamentarischen Arbeit genauer zu beobachten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.